Elbenblut (Honig-Kirsch-Wein)

Elbenblut Elbenblut ist ein Honigkirschwein, auch als Wikingerblut bekannt. Der Unterschied zu einem industriell hergestelltem Kirschmet besteht darin, dass die Kirschen zusammen mit dem Honig vergoren werden. Dadurch entfalten sich überhaupt erst die Aromen des Honigs und der Kirsche und bilden neue Geschmackskomponenten. In der Industrie wird einfach ein normaler Met produziert und anschließend mit Kirschsaft 1:1 gemischt. Das spart Kapazitäten und Geld. Ein Großteil des Honigs wird schließlich während der Gärung schlichtweg verbraucht, also in CO2, Alkohol und Wärme umgewandelt. Gemischter Honigkirschwein fällt nicht nur am Geschmack, sondern auch am niedrigen Alkoholgehalt      von meist nur 6 % auf.

Art: Honig–Kirsch–Wein

Alkoholgehalt: 13,8 % vol.Rückseite NEu

Restsüße: ca. 100 g/l

Säure: 7,8 g/l

Flasche: 0,75l

Dieser Beitrag wurde unter Honigweine veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.